Samstag, 22. Mai 2010

Vom vergiszmeinnichtblauen Anfang




Kommentare:

  1. Mascha, es ist schon sehr spät. aber es hat sich gelohnt, daß ich noch schnell bei Dir vorbeigeschaut habe.
    Wieder herrliche Bilder und Texte.
    Ein frohes Pfingstfet und liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi - freut mich, dasz Du es angeschaut hast. Vielleicht schaust Du in einer stillen Stunde auch nochmal hinein... dieses Buch braucht eigentlich ganz viel Zeit. Ich weiß von etlichen LeserInnen, dasz sie es garnicht wieder weglegen mochten, wenn es dann dazu die richtige Stunde war. Wirkt natürlich so im PC wieder ganz anders, als das Buch in der Hand zu halten und vielleicht drauszen zu sitzen grad im Grünen... Ich finde die Umgebung, in welcher sich der Lesende befindet, hat auch einen groszen Einflusz auf die Stimmung und das Lesen selbst. Merke es jedenfalls an mir und hab vorm PC nicht immer die Lust, mich wirklich auf einen Text einzulassen. Drucke mir längere Texte oft aus. Das geht nun hiermit schlecht. Aber ich wollte es einfach trotzdem gern zeigen.
    Mit der unterschiedlichen Schriftgrösze bin ich sehr unglücklich - ich hatte alles exakt auf die gleiche Grösze gebracht, aber irgendwie ist es hier dann ganz anders angekommen... Sowas sind Hürden, die ein gänzlich PC-unversierter Mensch eben nicht meistern kann. Ich kämpf ja oft noch mit ganz anderen Sachen...
    Dir und allen anderen Lesern schöne Pfingsten noch mit Sonnenschein und Muße für ein Lesestündchen drauszen
    Mascha

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mascha - ich habe heute noch einmal gelesen. Gestern abend war es schon sehr spät.
    Ich finde es auch schön, draußen zu sitzen, dem Gesang der Vögel zu lauschen und sich dann in ein Buch zu versenken.
    Ganz liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen