Dienstag, 1. Juni 2010

Die neuen Amseln sind da


Gestern Nachmittag, als ich heimkam, hatte Familie Rotschwanz grosze Ausführung. Der eine flog im Zickzack vor mir her - und machte mich damit erst recht neugierig! Und da sasz der Kleine dann auch: ein dunkles Wuschelbällchen im Kräuterbeet, aber erkennbar schon die roten Schwanzfedern. Mein Kommen veranlaszte ihn dann doch endlich zum Abflug – was die Eltern wohl nicht geschafft hatten - und dann schniepste die ganze Gesellschaft munter im Pflaumenbaum. Der Regen störte sie scheinbar überhaupt nicht.

Bei dem Amseln hat bis jetzt Ruhe geherrscht, doch heute morgen wirtschafteten sie herum. Flogen mehrmals kurz auf wie um etwas wegzubringen.
Jetzt höre ich zarte Stimmchen. Sie bleibt meist noch beim Nest, wohl um sie zu wärmen… das Thermometer hat wieder unter 10°… Er schafft Verpflegung heran. Habe eine Weile im offenen Küchenfenster gelauert, aber sie sind vorsichtig und ich wollte auch nicht weiter stören. Also kein besonders schönes Bild.

1 Kommentar:

  1. Mascha,
    schön, daß der Nachwuchs da ist. Es ist doch immer wieder schön, wenn neues Leben entsteht.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen