Sonntag, 18. Juli 2010

Familie Meise frühstückt laut

Es ist neun Uhr. Ein stiller Sonntagvormittag...
Auf dem Hof ein Riesenlärm. Familie Meise ist samt Kinderschar an der Futter-Schale angekommen. Das ist ein Geschniepse und Gezierp, ein Wimmeln und Flattern. Ich zähle sieben. Genauer kann ich es nicht sehn. Nicht um die Ecke schauen. Ich knacke schnell noch paar Walnüsse auf und als ich die Hoftür öffne, schnurrt alles lautstark ab. Oder versteckt sich ganz einfach unterm Farnkrautbusch.
Tür zu, schon ist man wieder da. Nachschub wird verspeist.
Bei den Amseln oben unterm Fenster geht es leiser zu. Aber die Jungen sind nun schon fast grosz. Habe sie alle tüchtig mit Wassernebel versehen dieser Tage. Da haben sie ihre Schnäbelchen gereckt.
Bald werden sie ausfliegen. Dann gibt es Lock-und Warnrufe wieder. Aber so laut wie Familie Meise ist sonst keiner...

1 Kommentar:

  1. Ach wie schön, liebe Mascha,
    ich kann mir alles genau vorstellen...
    bald mehr! LG

    AntwortenLöschen