Montag, 27. Dezember 2010

Vogelfüszchen

Verschneit sind die Bretter vorm Fenster.
Auf denen sommers die Blumenkästen stehn.
Doch jetzt haben Vogelfüszchen
Muster gezeichnet im Schnee.


Kommentare:

  1. Hallo liebe Mascha,
    ähnlich sieht es unter unserer alten Tanne aus. Ich habe fleißig gefüttert. Auch die Kaninchen, mit Möhren. Oft sitzen die mit den Tauben und Amseln gemeinsam beim fressen.
    Liebe Grüße. Bina

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön! Das ist ja fast ein Abglanz des Paradieses ;-)
    Gefüttert wird bei mir natürlich auch und es ist jeden Morgen das gleiche Ritual: im Dämmern öffne ich die Hoftür, lasse Nüsse in ein Schälchen klickern - sofort kommt die Amsel - auch immer von der gleichen Stelle aus - im Sturzflug angesaust. Da kann ich noch in der Tür stehen, das stört sie überhaupt nicht.
    Habe zwei Futterstellen, mit verschiedenen Gästen...
    Liebe Grüsze
    Mascha

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das kenne ich.

    Bei mir gab es Äpfel, Rosinen, Haferflocken, geknackte Mandeln und Nüsse und Sonnenblumenkerne. Dazu hängt ein Beutel mit Fettstreifen im Baum.
    Unsere fröhlichen Sänger sollen doch gut über den Winter kommen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen