Donnerstag, 16. Januar 2014

Motto des Monats: Alles neu...


...ist das aktuelle Wochenthema bei Luzia Pimpinella.
Ich persönlich habe nicht den Eindruck, als würde der Januar resp. das Neue Jahr „alles neu“ machen – es sei denn, es fällt ganz viel frischer Schnee...
Spätestens am nächsten Werktag ist fast alles wieder beim Alten, höchstens das Porto ist teurer geworden –
Das mit dem „Alles“ ist so eine Sache!
Auch eine neue Wohnung macht nicht alles neu, selbst wer lauter neue Möbel kauft, nimmt doch i.d.R. eine Menge alt(bewährter) und vertrauter Dinge mit, oder?
Erneuern ist für mich kein Motto eines Monats, Erneuern ist ein langer Prozesz, der jederzeit stattfinden kann und meist schrittweise vor sich geht.


Hier wird gerade nicht alles, aber doch sehr vieles neu gemacht.
Es gibt so schöne alte Häuser, mit so viel Seele... und ich freue mich über jedes, das nicht abgerissen wird.
Das einen neuen Besitzer findet, der JA sagt zu ihm und mit ganz viel Liebe, Mühe, Sachverstand und den nötigen Mitteln vieles neu macht daran und dem Haus ein Weiterleben schenkt.
Davor habe ich Achtung.

Und überhaupt: das Leben ist eine ewige Baustelle - 

Kommentare:

  1. Ähnliche Gedanken hatte ich auch, als ich das Thema sah. Das Leben ist tatsächlich eine ewige Baustelle. So wahr!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. wie recht Du hast, ich finde das auch toll, wenn jemand die Möglichkeiten hat ein altes Haus zu neuem Leben zu erwecken.....da steckt immer eine Menge Herzblut drin, außer der vielen Arbeit und dem finanziellen Aufwand.
    Aber es lohnt sich immer, denn so ein altes Haus hat Seele finde ich.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Habe gestern abend einen Film mit Mariele Millowitsch gesehen, ich mag sie eigentlich gern sehen, aber die Rolle gestern und überhaupt der ganze Film waren Schwachsinn. Da erbt sie doch ein wunderschönes Haus mit Nebengelassen und allem Drum und Dran und dann verkauft sie das, zum ABRISS, damit das Dorf einen Baumarkt bekommt. Ich hatte wieder Frust über die vertane Zeit. Ja, wenn man es sich finanziell leisten kann sollte man wirklich solche schönen alten Häuser erhalten.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Oja Mascha, wie wahr sind Deine Worte!!! Alles ist ein Prozess und niemals absolut :)...
    Und ich freue mich auch immer, wenn ein altes Haus eine neue Chance bekommt...

    AntwortenLöschen
  5. Wie recht du hast. Alte Häuser faszinieren mich so sehr, sie strahlen so viel Charm, wenn auch meist nicht offensichtlich, und Flair aus. Es ist so spannend sich auszumalen was daraus entstehen könnte.
    Liebste Grüße Andrea

    AntwortenLöschen