Montag, 20. Januar 2014

Mascha mixt montags - No. 32 -


Fetzen-Hexe.
Oder: mein Anti-Marken-Post

Ich bekomme ja öfter das Feedback, dasz meine Outfits wohl aus einem Kostümverleih stammen.
Nein, das tun sie nicht, sie sind nur einfach in Kleiderkammern oder auf Flohmärkten zusammengesucht und manchmal auch selbst genäht bzw. verändert.
Das Shopping in Läden und Versandhäusern reizt mich nicht, das finde ich ziemlich langweilig und vor allem mag ich keine Marken. Ich sehe nicht ein, viel Geld auszugeben, nur um irgendein Label, möglichst noch weithin sichtbar, spazieren zu führen. Und für mein Selbstwertgefühl brauche ich das auch nicht, dieses Wissen, ich trage grad ein Stück von sowieso...
Ich schreibe hier nie, das ist von Esprit oder so. Einzige Ausnahme: besondere Designer wie Gudrun Sjödén oder Brigitte von Boch. Da nenne ich schon mal den Namen als Hommage an die Designerin.
Sollte sich sonst mal ein Markenteil in meinen Fundus verirren, trenne ich das Label heraus. Und auf dem Flohmarkt gehe ich ohne Hinzuschauen weiter, wenn jemand anpreist: das ist alles von - - -

Ich mache lieber meinen eigenen Stil aus Zufällen und No-Name-Teilen.
Wie dieser Zipfelrock, den ich über einem seidenen Crash-Rock trage. Pullover ist selbst gestrickt und den Schmuck habe ich seit Jahren, irgendwo zusammen gesammelt...
Und weil Hexen in unserer Harzregion Tradition haben, habe ich gleich noch meinen Besen geholt. Der ist schon sehr zerrupft von den vielen Flügen zum Blocksberg ;-)


Shred Witch.
Or my anti-brand post

I get so often the feedback that my outfits probably come from a costume shop .
No, they do not, they are simply culled in Charity depot or at flea markets and sometimes even sewn or changed .
The shopping in stores and mail orders do not appeal to me , which I find quite boring and most of all I do not like brands. I do not see spending a lot of money just to any label , possibly even visible from afar , a walk to lead . And for my self-esteem I do not need too , this knowledge , I wear a piece of degree anyway ...
I never write here is from Esprit or so. The only exception: special designer as Gudrun Sjödén or Brigitte von Boch. Since I call ever the name as a tribute to the designer.
If otherwise even a brand part lost in my fundus , I separate out the label. And at the flea market I go any further without adding shows, when someone praises : that's all from - - -

I prefer to make my own style of coincidences and no-name parts.
As this tipskirt I wear over a crash silk skirt. Sweater is knitted and even the jewelry I have collected together somewhere for years ...
And since Witches in our Harz-region have a long tradition , so I've got even brought my broom . it is very disheveled from the many flights to the Brocken mountain ;-)





Kommentare:

  1. Hallo Mascha,
    bislang stille Leserin, melde ich mich doch mal zu Wort, weil du mir aus dem Herzen sprichst. Schon seit Jahren kaufe ich meine Kleidung - Ausnahme Unterwäsche und Strümpfe - nur auf Flohmärkten oder im Caritas-Laden. Vielbelächelt von den meisten und dennoch immer mit Komplimenten versehen, weil die von mir getragenen Kombinationen, so wie auch deine, nur so kreiert werden können. Das macht Spaß, schont Geldbörse und Umwelt und ich kann mich so richtig austoben. Dass mein Fundus aus allen Nähten platzt, muss ich wohl nicht erwähnen...
    Ich freu mich auf weiterhin viele bunte Anregungen von dir, liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Ingrid - schön, dasz Du Dich zu Wort meldest (wer weisz, wieviele stille Leserinnen ich noch hab?) :-)
      Ach ja, mein Fundus wird in den letzten Jahren immer mal wieder radikal minimiert, dazu musz ich mich einfach durchringen... und gerade bevor ich bei MIXIT! mitzumachen begann, fand eine solche Aktion statt, seufz!
      Aber ich finde ja immer wieder neue Schätze... -
      Liebe Grüsze und eine bunte neue Woche
      Mascha

      Löschen
  2. Liebe Mascha,
    genau das mag ich an Deinem Stil. Dass er eine Mischung aus wunderschönen Einzelteilen ist und zusammen ein einzigartiges, genau zu Dir passendes Ganzes gibt. Verkleidet kommt Du mir damit gar nicht vor.
    Dein Seidenrock heute ist wieder so ein schönes Teil. Die Farbe ist fantastisch! Die Blattohrringe sind ebenfalls ganz bezaubernd.
    Lieben Gruß von Sabine

    AntwortenLöschen
  3. You are beautiful.

    Many of us purchase from second hand places . . keeps us all individual - (and happy.)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mascha...ich finde toll was du trägst, wie du es trägst und das du es trägst!!!
    Du hast ein gutes Gefühl wie was zusammenpasst und es steht dir jeweils ausgezeichnet. ♥

    Liebi Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Schön siehst Du aus, liebe Mascha!!!
    Ich halte auch nicht viel von Marken oder irgendwelchen Trends und kaufe mir nur Sachen, wenn ich sie wirklich benötige oder sie mir sehr gefallen...und trage die dann ewig.
    Warum Du meine Beiträge zeitverzögert siehst, weiß ich nicht...ich freue mich auch einen Tag später über Deinen Besuch:)
    Lass es Dir gut gehen,
    Alles Liebe,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Your approach is awesome. :) The effects are so wickedly lovely!

    AntwortenLöschen
  7. Oh Masha! Nice to see this happy post. Be sure and come over to see where I have been. Brace yourself and have an open heart.♥

    AntwortenLöschen
  8. Lovely post, I like fashion but also like to have my own style too :) thanks for sharing at Creative Mondays,, featuring and pinning your post this week :)

    AntwortenLöschen
  9. Wonderful combination of textures, Maschas - and the accessories are beautiful. Thanks for sharing with Visible Monday!

    AntwortenLöschen