Mittwoch, 19. März 2014

52 Photos Project: Gallery 48


{A Present Someone Gave You}  is the theme of this week


This a little dirt plush dog
I got from my friend:
a homeless woman
who for 18 years lived on the street.
Not in one town -she was gone 
through the whole of Germany,
but she came back again and again
in our town.
Near here
she was at home
sometime earlier
and there really are still
something like a sense of home.
The dog accompanied her many years
in their luggage and it has seen a lot:
foreign cities,
good and bad days...
Then she gave it to me.
No, I'm not going to wash it.
It will remain so now and forever
be with me at home
to have a little peace.
"Have a little peace"
she always called it
somewhere to find some calm ...

52 Photos Project

Kommentare:

  1. such precious gift.

    Bing
    http://warmstonesite.com

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das geht so unter die Haut. Eine sehr berührende Geschichte und herrlich, dass Du es postest, mit uns teilst <3

    Herzliche Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
  3. That is really something to treasure!

    AntwortenLöschen
  4. What a generous gift. Thank you for sharing. -Bella

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Mascha,
    die Geschichte von der Frau und dem kleinen Hund, den sie Dir geschenkt hat, berührt mich sehr!!!
    Sie erinnert mich an 'Danko', einem alten Straßenmusiker aus Budapest, den ich vor ca. 8 Jahren in unserer Innenstadt kennengelernt habe. Er ist ein Meister auf der Violine und reist(e) um die ganze Welt...er kam immer wieder in unsere Stadt...wir haben haben uns immer zufällig getroffen und zusammen eine Zigarette geraucht (damals habe ich noch geraucht...) und uns über alles mögliche Unterhalten...weil ich die Violine so liebte, wollte er mir eine selber aufgenommene CD bei seiner nächsten Heimfahrt nach Budapest mitbringen, auf der ganz viele Roma-Musiker (u.a. er selbst) zusammen, bei einem riesen Treffen, musizieren...eines Tages, es war Winter, traff ich Danko zufälig wieder und er überreichte mir eine CD, die er ohne Hülle oder sonstigen Schutz, bei sich trug...leider hat die CD sehr viele Kratzer und viele Lieder sind nicht anhörbar, weil die CD sich daran aufhängt, aber das ist letztlich egal...die Geschichte, die hinter all dem steht berührt mich immer noch sehr...leider habe ich ihn, nach dieser Begegnung, nicht mehr wieder gesehen...ich hoffe ihm geht's gut...genauso wie Dir!

    AntwortenLöschen