Mittwoch, 24. September 2014

Wedding photos in a park







Kommentare:

  1. Da biste aber weit weg geblieben vom Hochzeitspaar - hattest du Angst vor 'Ansteckung'??? ;-)
    Ist schon ein paar Tage her, dass ich von frühmorgens bis spätabends eine komplette Hochzeit fotografiert hatte. Inzwischen halte ich mich da auch stark zurück, dann die eigentliche Arbeit (die niemand sieht und kaum einer würdigt) beginnt erst wirklich danach!
    Wenn man zügig daran bleibt, sind es mind. vier Wochen abendliche Fleißarbeit, bis dann ein digitales Fotobuch nahezu perfekt ist und den hohen Ansprüchen des Brautpaars entspricht.
    Gruß, Uwe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin absichtlich weit weggeblieben um nicht bemerkt zu werden. Fremde Leute mögen es oft nicht, fotografiert zu werden ausszer vom bestellten Profi... und ich war schon immer recht scheu bei Menschenfotos.
      Einmal saz ich auf einer Mauer am Schlosz Ballenstedt, während vor mir die ganze Gesellschaft ihr Fotoshooting durchzog. Die Braut hatte eine lange Schleppe, wahrscheinlich, damit ER schnell mal draufreten kann um sie am Weglaufen zu hindern. Falls sie es sich doch noch überlegt.
      Und ich hab mir dann vergnügt mein innerer Filmchen gemacht der "etwas anderen Hochzeitsfotos" -

      Du machst also selbst welche. Stelle ich mir recht anstrengend vor, die Wünsche der Anwesenden für deren Augen perfekt umzusetzen -

      LG Mascha

      Löschen
  2. Es ist schön ein bisschen hinter die Kulissen blicken zu können! Das werden bestimmt schöne Fotos in diesem tollen Park.

    Mersad
    Mersad Donko Photography

    AntwortenLöschen
  3. Lets hope they had a wonderful memorable day

    Mollyxxx

    AntwortenLöschen