Donnerstag, 31. Januar 2013

Schon wieder Blogpause -

„Auf den Wegen der guten Vorsätze...legt der Teufel seine Schlingen aus“ –

Nachdem ich mir für 2013 fest vorgenommen hatte, mein doch recht vernachlässigtes Blog wieder öfter mit Schönem zu füllen... gab es nun schon wieder eine – zwangsweise - Blogpause.
Mein PC, mit einer kleinen Unpäszlichkeit (Startprobleme) in die Werkstatt gebracht... wurde mir dort gründlich kaputtrepariert.
Nachdem ein neues Netzteil eingebaut worden war, startete er gar nicht mehr.
Im 120.Versuch dann schlieszlich doch... aber dann roch es seltsam, ich fuhr ihn vorsichtshalber runter, dabei gab es noch einen Knall und Blitz und dann war zappenduster. Für immer.
Leider wurde der Lüfter offenbar nicht wieder angeschlossen und der Prozessor schmolz dahin....
Bei dem Kurzschlusz (?) fetzte es mir dann noch meinen guten teuren A3-Scanner weg (heul - das ist wirklich ein Verlust! )... tja, und dann war ich abgeschnitten von allem.

Nicht, dasz ich die Zeit nicht auch anderswie sinnvoll herumbrachte...
Aber ein Verlust ist es schon, zumal ich auch nicht einfach hingehen kann und mir neue Geräte kaufen :-(

Jetzt hat sich eine Lösung gefunden und sogar die alte Festplatte konnte gerettet werden. Und mit ihr viele für mich wertvolle Sachen.
Dank an zwei Leute für ihre Mühen!
Jetzt musz ich mich nur noch an Einiges – was jetzt doch etwas anders ist – gewöhnen... dann bin ich wieder hier.

Morgen ist endlich auch der lang ersehnte Termin beim Orthopäden.
Ich hoffe sehr, dasz die längere Phase der in Serie kaputtgehenden Dinge (incl. mir ;-) )... nun bald ein Ende findet und auch noch mehr wieder heile wird. Nicht nur der PC...
Laut Auskunft einer Physiotherapeutin könnte mir nämlich geholfen werden. Nun hoffe ich nur, dasz mir auch mal so etwas verschrieben wird und nicht nur immer hochdosierte Schmerzmittel, welche mich inzwischen noch restlos krank gemacht haben - - -

Dann geht es hier auch bald mit schöneren Themen weiter.
Versprochen :-)

Dienstag, 15. Januar 2013

Die kleinen Freuden des Alltags

Veganer bitte weitergehn -

Heute in der Stadt, auf dem Wege zur Post... bekam ich, dank einer Werbeaktion einer Fleischerei, einen Frühstücksbeutel geschenkt.
Mit leckeren Dingen darin.
Ich kann mich über so etwas richtig freuen.
Auch wenn ich nie beim Fleischer einkaufe.
Und auch nicht an den Theken im Supermarkt.
Ich käme nicht darauf und musz das nicht unbedingt haben.

Aber mit all meiner Lebenserfahrung von ziemlich weit unten sage ich: wer erstmal so richtig Hunger gehabt hat ... und in Containern gewühlt (ohne „freegan“ als Lebensstil freiwillig gewählt zu haben - )... wer meist von der „Tafel“ lebt... lernt auch ein Schnitzel zu schätzen und zu genieszen.
Ganz ohne Schuldgefühl.
Ohne ständig die Bilder von Massentierhaltung und gequälter Kreatur vor Augen zu haben.
Natürlich weisz ich das alles.
Aber ich bin nun mal kein Gutmensch.
Und ich habe nicht die Illusion, mit meinem Verhalten irgendetwas ändern zu können am Wahnwitz des ganzen Systems.
Ich bin ein Schädling auf diesem Planeten.
Schon klar. Aber so ist es nun mal.
Und ein Knackwürstchen in die Weiszkohlpfanne hineingeschnippelt... gibt dem Gericht eine leckere Note.
Das kann ich freudig und dankbar genieszen.

Sonntag, 13. Januar 2013

Freitag, 4. Januar 2013