Donnerstag, 20. September 2018

Sommerfrische VI





Hallo,
hier ist endlich mal wieder der Bär.
Wir haben soo lange nicht geschrieben...
Leckere Mirabellen haben wir geschenkt bekommen, hmmmmm!



Aber sonst war es keine sehr gute Zeit für unsere Menschen.
Viel ging irgendwie verquer und die Mutter der Frau ist krank.
Erst lag sie daheim, dann in zwei verschiedenen Krankenhäusern
... und jetzt wieder daheim.
Zum Glück geht es der Mutter doch wieder besser,
aber die Frau ist jetzt sehr erschöpft.
Und hatte nie Zeit für uns.
So muszten wir uns alleine beschäftigen.



Wir haben eine grosze Raubkatze getroffen, die Tabitha heiszt.
Sie ist sehr freundlich und hat uns versichert, kein Bärenfleisch zu mögen.
Sonst müszte der kleine Brumm jetzt Angst haben.
Hat er aber nicht - er kann auf ihr reiten!
Und sie ist so stark, sogar mich zu tragen.



Aber für Brumm ist es besser.
Wir haben allerhand Ausritte und Spaziergänge unternommen...



Und zum Dank lese ich Tabitha etwas vor aus den vielen schönen Büchern.
Sie ist sehr interessiert und dankbar,
weil sich nun endlich mal jemand um sie kümmert!






Wir diskutieren auch viel über das Gelesene und wir haben etwas
Interessantes im Internet gefunden:
schon im alten Rom haben sich die Politiker mächtig beschimpft!
Das gehört irgendwie zur Politik dazu, nur das Volk darf man nicht beleidigen.
Insofern die heutige Politik betrachtet... ist wohl doch noch nicht alles verloren - - -
Hoffen wir zumindest!



Wir waren auch fleiszig und haben heute Äpfel geerntet.


 Durch die Dürre sind viele Äpfel sehr klein geblieben
und ein Teil davon haben wir noch am Baum gelassen -
vielleicht wachsen sie ja noch ein wenig!
Es war leider immer noch kein wirklicher Regen hier, alles ist schlimm verdorrt.
Die Frau hat ganz viel trockenes Zeug eingesammlt und in Säcke gesteckt.
Übermorgen wird das abgefahren, da stellt sie einfach alles vors Haus.
Anders kann sie es ja auch nicht wegbringen so ohne Auto.
Also muszte sie das jetzt endlich machen.

Nüsse sind jetzt auch schon aufzusammeln.
Das ist Brumms Aufgabe, weil es so schön klein ist
und dicht am Boden.
Braucht er sich nicht so tief zu bücken...



So geht die Zeit dahin und jetzt grüsze ich Euch alle
und ganz besonders meinen Menschen in der groszen Stadt.
Er fehlt uns hier sehr und ich möchte bald wieder heim zu ihm.
Habt eine schöne Zeit,

Euer Zebedäus

Kommentare:

  1. Toll, wie die Tiere sich um Bildung bemühen! Das mit dem heftigen Streiten habe ich auch überdacht, nachdem ich von dem Psychologen Peter Coleman gelesen habe, der dazu Tests durchgeführt und seine Beobachtungen aufgeschrieben hat. Euer Buch scheint sehr schön zu sein...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön mit Bär in eurem fruchtenden Sommergarten unterwegs zu sein... Liebe Grüße Ghislana (Linsensalat ist inzwischen fest in unsere Mahlzeiten eingewandert ;-) )

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine schöne, erfrischende Bär-Geschichte, liebe Mascha !
    Du schreibst und bebilderst das so herzig, ich lese das sehr gerne.
    Entschuldige, dass ich so wenig kommentiere.
    Ich bin nach wie vor in einem Schreib-Tief und jeder Post oder Kommentar ist nicht so leicht.
    Ich will zwar, aber ich hab eine Hemmschwelle.
    Vielleicht ändert sich das im Herbst wieder, wenn die Temperaturen wieder "normal" sind.
    Ganz liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Schön, dass es Zeit für solche Bilder & Geschichten gibt!

    Bei uns war nicht der Bär los, sondern Finja fast 35 Stunden weg. Daher kam auch dadurch mal wieder alles anders als geplant. Aber das kennst Du ja auch …
    Liebe Abendgrüße von einer jetzt ziemlich müden Silke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Mascha,
    nun bin ich wieder zurück und lerne gleich jemand Neuen kennen bei Dir. Deine Bärengeschichten (ich werde mal ein wenig zurücklesen) finde ich schön geschrieben und so liebevoll bebildert.
    Ich habe noch meinen Stoffbären von früher (nächstes Jahr begehen wir dann beide unseren 50.igten).
    Ich hoffe es geht Euch allen wieder so langsam besser und alles geht bergauf, ganz liebe Grüße sendet
    Kirsi
    Und wenn Du magst findest Du mich jetzt hier: https://holz-hoch3.de/category/holz%c2%b3-schreibt/

    AntwortenLöschen
  6. Oh this is enchanting. Hello bears, I am glad you found lots of nice things to do while The Woman was away or otherwise occupied. You've been very busy in the garden and I am glad that you told me that the apples are small because of the hot weather because we were wondering why our apples were smaller this year. How sweet to see you on Tabitha's back and I am so glad Tabitha is a friendly tiger and how good to see all three of you reading together in the sun. Well done on collecting so many apples and nuts for The Woman. Could you please thank her for all these lovely photographs which made me happy this morning.
    Love from Sheila and a large number of teddies in Scotland.

    AntwortenLöschen
  7. Looks like you have a rich harvest! It must have been a good summer in tour place.
    Enjoy October beauty, Masha!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Dein Interesse und Deinen Kommentar.

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Mir selbst werden diese Daten nicht zugänglich gemacht und ich habe darauf keinen Einflusz.
Beachte bitte auch, dasz die bisherige Funktion des Löschens des eigenen Kommentars seitens Blogger jetzt abgestellt wurde.