Samstag, 17. August 2019

The Weekend Roundup



Joining again with Tom

1. Starts with "G": gift


These both just wrapped it



2. A favorite: gateway - this is one of my most beloved places in our town



3. Green: the green is back by the old factory



And as a bonus a song by Gerry Rufferty: Get it right next time


Dienstag, 13. August 2019

New song





Don't rush to fill your moments
with a song you already know.
Because each moment has its own song
& it isn't always something
you've heard before.

- Brian Andreas -
















Montag, 12. August 2019

Heute...



... ist ein Trauertag, denn am 12.August 1952
wurden in Moskau fünf jüdische Schriftsteller erschossen.

Ich möchte auf den heutigen Beitrag der Lyrikzeitung hinweisen.
Die Zeit zum Lesen und für eine Schweigeminute sollte es wert sein.




Der eine Diktator läszt Bücher verbrennen
der andere richtet die Schriftsteller hin.

Lange her?
Ich sehe mit Sorge die Kräfte wieder erstarken.
Ob hier bei uns oder weiter östlich und viel zu überall -

Believing makes it easy









Shared with Photo Tunes

Now that we have pulled away
Is it better on the inside?
And did you like the offerings
On the counter, under black lights?
While the stars have aligned
With a light that irradiates all of us in the parallel
Let the temperature rise
Til the urge to relieve it is perilous
Let the silences make it easy
Driving through the border range
Did we pass along the same road?
We are ashes in the polar rays
We are blooming at the same time
While the sun slips away from the crest of the barricade
Radiant
In the winter light
If a tenth of the law is the urge to invalidate
Starry-eyed
And inveterate
And invincible
You make it easy
Is it heart attack and burial?
Is it…
The return of the life
The return of the colors of everyone
To the gallery
I believe in the rush
I believe in the gathering radiance
I could walk alive
Through a burning wall
Believing makes it easy

Samstag, 10. August 2019

The Weekend Roundup




1. Starts with "F": Forbidden
It's forbidden to enter this beautiful floor
( made the photo in our castle-museum)



2. A favorite: flowerpot




3. Full:  of seeds is this seedpot



As a bonus here are the Flowerpot Men
"Let's go to San Francisco" (oh yeah, take me with you!)



Dienstag, 6. August 2019

Disappearing...





...man who is disappearing & he said it was a relief after all those years of trying to keep the pieces of his life in one place. Later on, I went to see him again & as I was leaving, he put a package in my hand. This is the last piece of my life, he said, take good care of it & then he smiled & was gone & the room filled with the sound of the wind & when I opened the package there was nothing there & I thought there must...

- storypeople -


















Montag, 5. August 2019

Fünf Fragen am Fünften



Auch diesen Monat wieder bei Luzia Pimpinella.




1. Wie oft beginnst du einen Satz mit „Als ich so alt war wie du…?“

Ich kann mich jetzt an kein Mal erinnern.
Da ich über ganz wenige (um nicht zu sagen: keine) Sozialkontakte verfüge
 und unter diesen wenigen dann so gut wie keine wesentlich. jüngeren 
Menschen sind... komme ich einfach nicht in diese Versuchung.

*

2. Was war deine größte Dummheit?

Damals, mit 20, nicht nach Hiddensee gezogen zu sein 
um dort die Bibliothek zu übernehmen.
Das wäre die Chance meines Lebens gewesen.
Weg von hier aus dem unerquicklichen Kaff und weg von allem.
Später nie mehr solche Chance gehabt.
 Aber das konnte ich damals nicht ahnen.
Hätte eben auch bedeutet, jeglichen "Zuzug" in meine Heimat zu verlieren 
(damals war DDR und es gab Regulierungen, die sich heute kaum noch 
jemand vorstellen kann und da konnte man nicht einfach hinziehen,
 wo man wollte, was nicht zuletzt auch eine Frage der Wohnungsknappheit war).
Das erschien mir zu endgültig. 
Nicht rückgängig zu machen, falls es sich dann doch nicht so gut anfühlt.

Irgendwelche Dummheiten im Alltag kommen bei mir viel zu selten vor...

*

3. Kommst du immer zu früh, zu spät oder genau rechtzeitig?

So gut wie immer rechtzeitig.
Alles andre wäre unhöflich und das möchte ich niemandem antun.
(Wobei ich selbst zu früh kommen schon oft als noch schlimmer empfand, 
als zu spät kommen)

*

4. Mit wem verbringst du am liebsten einen freien Tag?

Mit mir selbst. Und mit meinem Schatz natürlich.
Wobei wir einander diese kostbaren freien Tage (also frei von 
Verpflichtungen, Terminen, Alltagskram etc. und auch frei von einander - )
 von Herzen gönnen, denn die brauchen wir beide.  Unbedingt.
Sie werden bei uns übrigens "Wüstentage" genannt.

*

5. Welches legendäre Fest wird dir in Erinnerung bleiben?

 Das Brühlparkfest in Quedlinburg.
Vielleicht nicht gerade legendär in dem Sinne, da es lange Zeit jedes Jahr stattfand... 
aber für mich schon etwas ganz Besonderes, wenn es mir einmal 
möglich war, dort dabei zu sein.
Und das Lichterfest auf der Roseburg, auch gerade nur einmal erlebt.
Das sind für mich so Sternstunden.
Wenn ich mal wo sein kann. Logistisch kaum je möglich...

(geht mir gerade so durch den Kopf, dasz ich in sechs Lebensjahrzehnten
nicht bei einer einzigen Hochzeit dabei war - aber nicht, dasz ich 
das jetzt als so besonders schlimm empfinde - )


Morning prayer




*



Shared with Photo Tunes