Freitag, 26. April 2019

Stilleben mit Tulpe




Mein Fenster am Abend des Ostersonntag.



Ich habe selten Blumen im Haus,
da ich sie im Garten nicht abschneiden mag.
Ich schaue sie mir lieber drauszen an und lasse sie in Frieden blühen.
Nur manche Pflanzen musz ich ab und zu doch etwas zurückschneiden,
 wenn sie anderen das Licht wegnehmen.
So auch mal wieder die sogenannte Silbereiche (senecio cineraria),
  eine viele Jahre ausdauernde winterharte Staude, was offenbar 
fast niemand weisz - sie wird meist als einjährig gehandelt 
und für Grabschmuck und temporäre Rabatten verwendet...
Ja, und dann habe ich noch eine der letzten Tulpen geopfert
und fertig war mein "Osterstrausz".



Geteilt mit Friday Flowerday

Kommentare:

  1. Stimmungsvoll! Ich mag die Senecionauch so gerne, tolle Blätter!
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr schön aus,
    so richtig edel !
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. ...Masha, I always enjoy images of your window, wnjoy your weekend.

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja interessant! Ich hatte das Silberblatt eigentlich auch für eine einjährige Herbstpflanze gehalten, die dann einfach im zeitigen Frühjahr entsorgt wird. Daher habe ich sie nie beachtet - obwohl ich so ein blau-grau sehr mag. Und meist siegt im Herbst dann doch die Unvernunft: Da kaufe ich nämlich ein paar Töpfchen Stacheldraht und nutze sie nachher noch vertrocknet weiter für die Spätwinter-Deko …
    Witzig Deine Einstellung zu den Gartenblümchen ;-) Bei mir gibt es auch nur Steh-im-Weg-Sträuße oder Windbruch- bzw. Regenopfer-Sträuße, die ich dann sogar lieber im Garten lasse. Im Moment wegen der Mädchen sowieso aus Sicherheitsgründen. Aber Akeleien & Co bilden im Idealfall dann sogar noch Saat und konnten dann doch noch ihre Aufgabe erfüllen oder zumindest noch einige Insekten ernähren …
    Erstaunlich fand ich das mit einem abgebrochenen Lerchensporn, den ich in der Uferzone in den Teich steckte - der hat jetzt Saat ausgebildet, die nur noch abtrocknen muss. Und vielleicht kommt dann sogar eine Ameise n einem heißen Tag vorbei und bringt die Saat an den richtigen Platz.

    Wir wurden heute durch den Nachmittagsregen an unseren Gartenplänen gegen den Zünsler gehindert. Aber dafür ist unserer riesiger Shredderplatz bis zum Regen nun doch noch etwas übersichtlicher geworden :-)
    Soll ich Euch Regen wünschen? Bei mir schlagen da eben 2 Herzen in einer Brust …
    Liebe Grüße schickt Silke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Silke, Regen darfst Du mir derzeit immer wünschen - und das fand Erhörung jetzt - höchste Zeit! Nur Merula gefällt es nicht...
    Senecio ist sogar eine Heilpflanze, die ich selbst allerdings noch nicht verwendet habe, da sie irgendwo als giftig bezeichnet wurde.
    Aber homöopathisch hat sie auf jeden Fall Bedeutung
    https://www.terramedica.de/zertifizierter-anbau/pflanzenlexikon/bedeutung/senecio_cineraria.html
    Schönen Sonntag Euch
    Mascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie schön, dass es bei Euch die Natur auch erfrischt wurde. Wir mussten gegen Mittag eine Regenpause einlegen. Das tat den Mädchen aber doch ganz gut. Wenn die von morgens um 7 Uhr bis zum Abend durch den Garten toben sind die irgendwann total übermüdet. Wolfgang 'musste' Finja gestern sogar mit der Leiter vom Schuppenfach der Nachbarn holen. Er war der Meinung, dass sie nicht wusste wie sie vom Dach wieder auf den Holzzaun kam ;-)

      Übrigens, falls Du auf Buchsbaumzünsler-Suche bist … Bei feuchtem Wetter macht es keinen Sinn. Gestern fand ich nach dem Regen zwar einige Stellen, wo er gespeist hatte, aber nur 5 Raupen - der scheint wasserscheu zu sein …

      Das ist ja wirklich ein interessantes Pflänzchen. Bei meiner Mutter ist es dann im Hauseingang wirklich ideal - zum blau-grauen Haus :-) Bei uns muss ich mal schauen, denn alles in Pötten wird zumindest von Finja mal probiert. Gestern als Wolfgang nochmals Libellen am Teich fotografierte, da knabberte sie am Kalmus oder Igelkolben. Kein Wunder, dass sie im letzten Sommer Schaum vorm Maul hatte - wer weiß, welche Pflanze/Giftpflanze sie da erwischt hatte :-(

      Ich wünsche Dir einen erfrischten Tag mit möglichst wenig Nacktschnecken!
      Liebe Grüße von Silke

      Löschen

Ich freue mich sehr über Dein Interesse und Deinen Kommentar.

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Mir selbst werden diese Daten nicht zugänglich gemacht und ich habe darauf keinen Einflusz.
Beachte bitte auch, dasz die bisherige Funktion des Löschens des eigenen Kommentars seitens Blogger jetzt abgestellt wurde.