Freitag, 7. Juli 2017

A quiet place...









A liturgical chant in Georgian language









Kommentare:

  1. Definitely quiet, and very well suited to black and white

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mascha ...
    So allein stehende Stuhl Bin gespant wer und wan wird dort sein Platz nehmen .
    Interessante Aufnahme Tolle SW Bild
    LG czoczo

    AntwortenLöschen
  3. Beautiful, so beautiful!! The details can be so well observed and it is so lovely to see fine aspects of architecture, style of art work in wood, stone and marble...
    Lovely series of photos, Mascha! Best regards and a serene weekend, Alexa

    AntwortenLöschen
  4. I like the first image a lot.

    Visiting from BLACK AND WHITE WEEKEND.

    FRANKLY MY DEAR

    AntwortenLöschen
  5. lovely images, a musical piece is beautiful.

    AntwortenLöschen
  6. Great sequence. I like the first photo a lot - so much contrast of light, line, and tone.

    AntwortenLöschen
  7. ...Mascha, your B&Ws are wonderful for 'A Quiet Place.' Enjoy a quiet Sunday.

    AntwortenLöschen
  8. Very good images, really convey quietness.

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön..., und dazu das Lied, Stillemomente am Morgen. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. That is a place you could fine scolice

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Mascha,
    gute Idee und super schöne Bilder! Diese Location eignet sich bestens für black&white Aufnahmen.
    Liebe Grüsse
    Esther

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Mascha,

    Super das Foto und die Idee mit dem alleinstehenden Stuhl.
    Es macht sich besonders spannend und ist farblich interessant..
    Und "neugierig" zu wissen wer ihn manchmal nutzt..

    Liebe Grüsse
    Elke
    --------------------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Dein Interesse und Deinen Kommentar.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( Klick auf den entsprechenden Button unter meinem Header ) und in der Datenschutzerklärung von Google.https://policies.google.com/privacy?hl=de

Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.

Je nach Einstellung Deines Profils bei Blogger, Google etc. könnte mir evtl. Deine emailadresse übermittelt werden. Diese wird von mir gelöscht und NICHT weitergegeben.
Wenn Du in besagtem Profil keine zu übermittelnde email-Adresse angibst, kommt Dein Kommentar als
"noreply-comment(at)blogger.com"
bei mir an.

Danke dasz Du das alles jetzt gelesen hast :)