Donnerstag, 7. Dezember 2017

Bäume in Braunschweig - No. 2 -





Nachdem ich beim letzten "Mein Freund der Baum"
schon etliche schöne Bäume aus "Viewegs Garten" in Braunschweig gezeigt habe...
möchte ich heute noch eine ganz besondere Birke vorstellen.
Sie leuchtete von weitem durch den Park und zog mich magisch an.
So eine Birke habe ich noch nie gesehn!
Sie wirkt irgendwie verkrüppelt - oder auch multipel - wie eine Gruppe fast.
Ich weisz nicht, was ist mit ihr geschehen, dasz sie so gewachsen ist
Ein Unglück vielleicht ein Sturm
der ihr die Spitze nahm oder wuchs sie
unter einem Dach zuerst?
Oder ist sie eine ganz besondere Art?
Eine Kriegsverletzung, ein Bombenangriff kann es ja kaum
gewesen sein - so alt
werden Birken eigentlich nicht.
Oder diese vielleicht doch?
Sie gibt mir Rätsel auf.



Die Fotos sind vom 16.11.
Später Laubfall dieses Jahr.
Und wir werden ganz sicher noch einmal im Winter
nach Braunschweig fahren und
vielleicht gelingt es uns sogar,
einen Schneetag zu erwischen?
Wir behalten es im Hinterkopf als schöne Möglichkeit
die uns diesmal möglich gemacht wird.
Wie ein ganz besonders schönes
Weihnachtsgeschenk.
Freu.

Fotos gibt es dann hier bestimmt.
Und nächsten Sommer möchte ich die Bäume
auch gern wiedersehn.












Geschrieben für Der Natur Donnerstag
und nachträglich noch bei Mein Freund der Baum hinzugefügt

Kommentare:

  1. Was für eine tolle, beeindruckende Birke, mein Lieblingsbaum .
    Man könnte meinen "Medusa" hat sich hier in einen Baum verwandelt ;-)
    Ein schöner Beitrag für den "DND"
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag die Bäume so kahl und schwarz in der Winterlandschaft unglaublich gerne.
    Und die Birke ist sowieso mein Lieblingsbaum.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  3. ...I love the structure of trees,

    AntwortenLöschen
  4. ja, die ist mir auch schon aufgefallen! aber ich habe keine ahnung, warum sie so speziell ist. schöne fotos hast du davon gemacht!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  5. Eigentlich sieht das sehr nach menschlichem Eingriff aus. Ich wüsste keine natürlichen Einflüsse, die Äste fast rechtwinklig zum Stamm wachsen lassen...
    Verrückt!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde auch, dass das nach menschlicher Gewalt aussieht - eventuell mit Gewichten, die die Äste nach unten gezogen haben. Nur warum? Eventuell ein Kunstprojekt?
    In Hannover gab es mal einen Baum - ich glaube auch eine Birke, der wurde mit bunten Bändern geschmückt, die dann irgendwann verwitterten und nach und nach abfielen.
    Vielleicht hatte ja irgendwann jemand Mitleid mit dieser Birke und gab das Projekt auf. Denn die oberen Äste scheinen ja wieder normal wachsen zu dürfen …
    Liebe Grüße zum Wochenende schickt Silke, die sich leider noch nicht weiter mit dem Thema Gelenkbeschwerden beschäftigt hat. Unser Tierarzt hat uns beim letzten besuch am Montag eine Infrarot-Lampe ans Herz gelegt. Nur scheint Allegra ihr kühles Kissen meist vorzuziehen und wärme nur ganz selten zu schätzen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Dein Interesse und Deinen Kommentar.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( Klick auf den entsprechenden Button unter meinem Header ) und in der Datenschutzerklärung von Google.https://policies.google.com/privacy?hl=de

Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.

Je nach Einstellung Deines Profils bei Blogger, Google etc. könnte mir evtl. Deine emailadresse übermittelt werden. Diese wird von mir gelöscht und NICHT weitergegeben.
Wenn Du in besagtem Profil keine zu übermittelnde email-Adresse angibst, kommt Dein Kommentar als
"noreply-comment(at)blogger.com"
bei mir an.

Danke dasz Du das alles jetzt gelesen hast :)