Montag, 25. Juni 2018

Sehnsuchts-Ort und Meer-Gedanken...





Meer das Menschen verschlingt
die ihre Heimat verlassen
nicht ankommen dürfen
in keinem Hafen
nirgendwo.
Helfer am Helfen gehindert.
Zurückgestoszen
abgewiesen
sowieso.
Ein Meer voller Plastikmüll
verseucht und vergiftet
Eisscholle die abdriftet.
Sklavenschiff.
Korallenriff.
Piraten.
Meer, mehr, mehr -
wo führt das hin
wo kommt das her?
Tief wie das Meer.
Blau wie das Meer
Rotes Meer
Schwarzes Meer
Meer der Farben.
Belomor - im Dämmer ein Glimmen
und Rauch steigt auf
und leise das Lied noch im Ohr
das nach Fernweh klingt.
Schifferklavier
spielt der Herr aus Kabine vier.
Ein Saal voll Seestücke
in Öl auf Leinwand gebannt.
Meeresrauschen, Meeresrand
eine Muschel blieb zurück
in meiner Hand
So unendlich ferne Jahre ist das her.
Noch einmal möchte ich dort sein:
am Meer.











Fotos: Hiddensee 1980 (eingescannte Papierbilder)
Seit 1982 nicht mehr dort gewesen...

Geschrieben für die  Blogparade "Was bedeutet Meer für mich?"
 anläszlich der aktuellen Ausstellung 
"Europa und das Meer" im Deutschen Historischen Museum Berlin 
#DHMMEER

Shared with The Weekend in Black and White

Kommentare:

  1. Ein so stimmiger Beitrag, liebe Mascha, in Bild und Text! Hat mich sehr berührt.
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mascha,
    also deinen Beitrag zum Thema Meer habe ich nun schon mehrfach gelesen und die Fotos betrachtet.
    Das ist alle so stimmig, fügt sich zu einem großen Ganzen.
    Dein Beitrag gefällt mir bisher am Besten von den derzeit schon veröffentlichten.

    Die Idee vom Deutschen Historischen Museum Berlin ist eine wunderbare Aktion.
    Da werde ich nun immer mal vorbei schauen.
    Bin gespannt wieviele Beiträge da noch kommen.
    Ob ich auch einen schreiben werde ?
    Ich muss da mal in mich gehen.
    Ganz ♥liche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke, Ihr beiden! Und ich hatte schon überlegt, ob ich den Beitrag nicht wieder löschen sollte -
      LG Mascha

      Löschen
  3. Excellent photos - especially the last one!

    AntwortenLöschen
  4. "free man always you will cherish the sea" as Victor Hugo wrote. Your pictures are beautiful

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Dein Interesse und Deinen Kommentar.

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Mir selbst werden diese Daten nicht zugänglich gemacht und ich habe darauf keinen Einflusz.
Beachte bitte auch, dasz die bisherige Funktion des Löschens des eigenen Kommentars seitens Blogger jetzt abgestellt wurde.