Dienstag, 26. November 2019

Ruhe unter Bäumen - Resting under the trees





Am Vortag des Totensonntag machte ich einen kleinen Spaziergang
über den Friedhof, das Grab meiner Groszeltern zu besuchen
und auch meinem Vater einige gute Gedanken zu schicken,
welcher leider in einer anonymen Urnengrabanlage beigesetzt wurde
(verdient hat er das nicht!).
Ich mag diesen hügeligen weitläufigen Park sehr
mit seinen en naturbelassenen Ecken und den alten Bäumen
und ich wünsche mir, dasz diese noch lange dort bleiben und grünen
und ihr buntes Laub über die Wege streuen und
dasz die Stadt nicht auf die Idee kommt, den nächsten Weihnachtsbaum
auf dem Friedhof zu fällen ;-)




On the eve of the Dead Sunday I went for a stroll
through the cemetery to visit the grave of my grandparents
and also to send some good thoughts to my dad,
which was buried in an anonymous urn grave
(he doesn't deserve that!).
I really like this hilly expansive park
with its natural corners and all the old trees
and I wish them to stay there and green still for a long time
and scatter their colorful foliage over the paths and
that our town council doesn't get the idea
to fell the next Christmas tree  at the cemetery ;-)






































Shared with Mein Freund der Baum

Kommentare:

  1. Welch wunderbarer Park! Ich hoffe auch immer wieder, dass die Friedhöfe als grüne Oasen in den Städten unangetastet bleiben, weil sie sakral sind ( man weiß ja nie, wohin die Krakenarme des Kapitalismus greifen ). Deshalb möchte ich auch in ein echtes Grab, um unsere Friedhofskultur zu erhalten. Sie tun auch den Lebenden gut, Tier und Pflanzen.
    Danke fürs Mitmachen!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Gorgeous Autumn photos! I love this set.

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich mir die Bilder anschaue, dann wirst Du wahrscheinlich vom Friedhof in Braunschweig enttäuscht sein. Und der alte große Friedhof mit herrlichem alten Baumbestand bei uns ganz in der Nähe hat ja tatsächlich schon so manchen Quadratmeter als Siedlungs-Bauland abgegeben. Außerdem wurden die regulären Liegezeiten wohl schon recht früh verkürzt. Denn meine Patentante ging in den 90ern von 25 Jahren Grabpflege aus. Aber 1995 war es nicht mehr möglich mehr als 20 Jahre das Grab zu mieten. Allerdings bestand da die Option der Verlängerung. Regional scheint das wirklich sehr unterschiedlich zu sein. Denn Wolfgangs Vater bekam zeitgleich ein Grab auf einem kleinen katholischen Friedhof. Da ging nix unter 40 Jahren Liegezeit. Das ist verdammt lange. Und gut, dass durch die beiden Urnen von Wolfgangs Oma und seiner Mutter nun nur noch 20 Jahre hinzugekommen sind ...
    Es wäre wirklich schön, wenn es auf solchen herrlichen Friedhöfen mit altem Baumbestand auch Friedwald-Plätze gäbe. Denn vergängliche Urnen finde ich zeitgemäß und wesentlich sinnvoller als dieses Glasröhrchen mit einer schmucken und unvergänglichen Überurne. Nur leider liegen Friedwälder mit ihrer anderen Kultur zur Zeit ja wohl leider immer noch ziemlich weit entfernt. Als ich mich mal vor einigen Jahren damit beschäftigte, gab es nur den Elm bei Braunschweig/Helmstedt und irgendwo oberhalb von Hannover ein Stückchen Wald, dass aber ebenfalls ohne Auto schlecht erreichbar war.
    So ein Wäldchen wie bei Euch, wäre doch als Friedwald auch richtig wunderbar ...
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber Du hast recht, wahrscheinlich würden sie die Bäume dort lieber nach und nach fällen, um sie als Weihnachtsbaum in der Stadt aufzustellen ;-)

      Löschen
    2. bei uns hat es alles auf dem Friedhof ..
      normale Gräber .. Urnenwände .. die sind neu.. Urnengräber
      Baumgräber (Plakette am Baum ) und kleine Urnengräber ..so groß wie die Urne
      am Fuße eines Baumes
      Liegezeit sind bei einfachen Gräbern nur 15 Jahre ,bei Familiengräbern 20 mit Nachkaufmöglichkeit
      LG
      Rosi

      Löschen
  4. Das ist wirklich ein wundervoller. schöner Park.
    Herrliche aufnahmen, die Herbststimmung ist wunderschön !
    Unser Friedhof ist auch so schön, mit herrlichem, alten Baumbestand, vielen Bänken und Wegen.
    Wir haben da sogar einen Friedwald angelegt.
    Auch ich hoffe, dass der Park erhalten wird, allerdings sind schon viele Gräber aufgelöst.
    Unsere Bevölkerung wird ja auch immer weniger und die modernen Bestattungen gehen ja mittlerweile andere Wege. Wie ich sehe, sind bei euch auch viele leere Plätze.
    Noch einen schönen Abend und liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. ...trees are gorgeous creations of nature and you have collected some wonderful ones. Thanks Masha for sharing these treasures. I hope that you are enjoying your week.

    AntwortenLöschen
  6. Wunderbare Stimmungen hast du dort eingefangen... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ein sehr schöner Friedhof, mit vielen Bäumen, das gefällt mir!
    Die herbstliche Stimmung mit der Novembersonne hast du sehr gut eingefangen.
    Diese anonymen Gräber mag ich auch nicht, denn es gibt keinen Ort wo man ihrer gedenken und auch 'BESUCHEN' kann, so geht es mir mit meiner Cousine.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Such beautiful colours and a beautiful walk!! Love these photos.

    Glad to have you linking up on Wandering Camera!
    -Soma

    AntwortenLöschen
  9. wunderschöne Aufnahmen
    so herrlich noch die Herbstfarben

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Dein Interesse und Deinen Kommentar.

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.