Dienstag, 27. März 2018

Czesław Miłosz



...a Polish poet, writer and diplomat (1911 - 2004)
... ein polnischer Dichter, Schriftsteller, Diplomat und Nobelpreisträger



Wyprawa do lasu

Drzewa ogromne, że nie widać szczytu,
Słońce zachodząc różowo się pali
Na każdym drzewie jakby na świeczniku,
A ludzie idą ścieżką, tacy mali.

Zadrzyjmy głowy, weźmy się za ręce,
Żeby nie zgubić się w trawach jak w borze.
Noc już na kwiaty nakłada pieczęcie
I z góry spływa kolor po kolorze.

A tam nad nami uczta. Dzbany złota,
Czerwone wina w osinowej miedzi.
I wiezie dary powietrzna karoca
Dla niewidzialnych królów czy niedźwiedzi.




Escape to the forest

Trees are huge, you can not see the top,
The sun, when it turns pink, burns
On every tree like a candlestick,
And people are walking along the path, so small.

Let's raise our heads, let's take our hands,
So as not to get lost in the grass like in the forest.
Night puts veils on the flowers
And from the mountain flows color by color.

And there is a feast over us. Pitchers of gold,
Red wine in aspen copper.
And it carries airborne gifts
For invisible kings or bears.

(okay, the wintry photos are not fitting well to the poem,
but trees are always a treasure and I like the poem and want to share it)



Waldspaziergang

Die Bäume sind riesig, die Spitze nicht zu sehen,
Die Sonne brennt, wenn sie rosa wird
Auf jedem Baum wie ein Kerzenleuchter,
Und die Leute gehen den Weg entlang, so klein.

Lasst uns unsere Köpfe erheben, lass uns unsere Hände nehmen,
Um sich nicht im Gras wie im Wald zu verlieren.
Die Nacht legt einen Schleier auf die Blumen
Und von den Bergen fließt es Farbe für Farbe.

Und es gibt ein Fest über uns. Krüge aus Gold,
Rotwein in Espen-Kupfer.
Die Luft ist durchwirkt von Geschenken
Für unsichtbare Könige oder Bären.

(Übersetzung von mir, eine dt. Nachdichtung konnte ich nicht finden)

(Die Winterbilder passen nicht besonders gut zum Gedicht,
 aber ich fand es zufällig und möchte es teilen, denn es gefällt mir. 
Ist sowieso mehr etwas fürs Kopfkino)

Kommentare:

  1. Love the poetry and photos. Can't wait for spring when you'll share the green.

    AntwortenLöschen
  2. Bravo für deine Übersetzung! Dass du Polnisch, diese schwierige Sprache, kannst, finde ich beeindruckend! Es sind ja sehr schöne Bilder im Gedicht zu finden.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. ...Masha, nature is our greatest treasure, thanks for sharing the beauty. Take care and enjoy your week.

    AntwortenLöschen
  4. Mascha, the poem coupled with your tree photos make for a true treasure. Thanks for sharing.

    AntwortenLöschen
  5. Die Bilder passen doch gut zu den poetischen Worten vom Gedicht.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  6. Da hast du Recht, liebe Mascha, ein wirklich schönes Gedicht und auch die Bilder passen m.E. gut dazu.
    Herzliche Grüße, Angelika (ZamJu)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Dein Interesse und Deinen Kommentar.

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Mir selbst werden diese Daten nicht zugänglich gemacht und ich habe darauf keinen Einflusz.
Beachte bitte auch, dasz die bisherige Funktion des Löschens des eigenen Kommentars seitens Blogger jetzt abgestellt wurde.