Donnerstag, 1. März 2018

Nochmal zum Thema Verkehr



...auch wenn die Linkparty jetzt fast vorüber ist

Heute so passiert:
Ich komme von der "Tafel", mit Rucksack und offenem Einkaufskorb 
auf dem Gepäckträger (schwer!).
Fahre ruhig, aber auch zügig (um Autofahrer nicht unnötig zu reizen) eine Hauptverkehrsstrasze ohne rechten Radweg hinunter, eingeordnet in die linke Spur.
Dicht hinter mir Autos, neben mir auf der rechten Spur auch, Grosze.
Plötzlich, an der unübersichtlichsten Stelle (Kurve),
 nur 12 m von der Fuszgängerampel entfernt, 
fällt es einen Sehbehinderten ein, ganz schnell da rüber zu müssen.
Er streckt seinen Stock vor und marschiert los.
Vollbremsung ging für mich kaum wegen Autos dahinter, also versuche ich
 bremsenderweise nach rechts auszuweichen, so gut ich kann, 
um nicht selbst unterm Laster zu landen.
Milimeterarbeit, doch ich streife seinen Stock, bevor ich zum Stehen komme.
Anders gings wirklich nicht.
Ihm passiert nichts, ich stehe wackelig und mit zitternden Knien mit meiner Last,
da motzt er mich voll und schmeiszt mich mit aller Kraft auf die Fahrbahn.
Alle halten an, können grade so bremsen (glücklicherweise sind Autofahrer umsichtig und fair), der Blinde entfernt sich blitzschnell.

Fazit: Jacke kaputt, Fahrrad kaputt, überhaupt nicht mehr fahrbar.
Zum Glück half mir eine junge Frau beim Einsammeln der schmutzigen 
Lebensmittel, die über die gesamte Fahrbahn verstreut sind.
Knochen scheinen heile geblieben, der Zerrungsschmerz 
kommt meist sowieso erst am Folgetag.

Ohne Rad (Reparatur wahrscheinlich teurer als Neukauf)
ist mir nun meine Mobilität genommen.
Aber höchstwahrscheinlich hat mein Manöver ein Leben gerettet, nämlich seins.


So, das muszte ich mir grad von der Seele schreiben.
Radlerpech eben.




Kommentare:

  1. Gut von der Seele geschrieben, du solltest ausnehmend stolz auf dich sein!

    AntwortenLöschen
  2. oh nein, das ist ja sooo gemein!! ich drücke dir alle daumen, dass du bald ein neues /gebrauchtes fahrrad bekommst. vielleicht gibt es ja bei dir so eine sozial-fahrradwerkstatt, die reparieren auch oft.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Dein Interesse und Deinen Kommentar.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( Klick auf den entsprechenden Button unter meinem Header ) und in der Datenschutzerklärung von Google.https://policies.google.com/privacy?hl=de

Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.

Je nach Einstellung Deines Profils bei Blogger, Google etc. könnte mir evtl. Deine emailadresse übermittelt werden. Diese wird von mir gelöscht und NICHT weitergegeben.
Wenn Du in besagtem Profil keine zu übermittelnde email-Adresse angibst, kommt Dein Kommentar als
"noreply-comment(at)blogger.com"
bei mir an.

Danke dasz Du das alles jetzt gelesen hast :)