Dienstag, 20. Juli 2010

Anna Kamienska

Für ein einziges Leben

Ist das nicht zu viel Schmerz
für ein einziges Leben
Und der Lebensläufe zu viele
für ein einziges Leben
Zu viele Tode
für ein einziges Leben
Und immerfort neue Geburten
für ein einziges Leben
Und das was endet
für ein einziges Leben
Und das was sich nicht enden lässt
für ein einziges Leben
Ein zu großer Hunger
für ein einziges Leben
Und zu wenig Mensch
für ein einziges Leben

aus „Eine Handschrift gefunden im Schlaf“
aus dem Polnischen übertragen von Karin Wolff
Evangelische Verlagsanstalt Berlin 1985

1 Kommentar:

  1. wahrlich ist simples leben
    oft
    zu viel
    danke für diese worte!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Dein Interesse und Deinen Kommentar.

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Mir selbst werden diese Daten nicht zugänglich gemacht und ich habe darauf keinen Einflusz.
Beachte bitte auch, dasz die bisherige Funktion des Löschens des eigenen Kommentars seitens Blogger jetzt abgestellt wurde.