Sonntag, 18. Juli 2010

Anna Kamienska

Es gibt eine Güte

Es gibt eine Güte
die nichts verlangt
und sie ist mir versagt

Es gibt eine Liebe
die alles verlangt
und sie ist mir versagt

Und es gibt eine Wärme
der alles zu wenig ist
ich bin diese Wärme


aus „Eine Handschrift gefunden im Schlaf“
aus dem Polnischen übertragen von Karin Wolff
Evangelische Verlagsanstalt Berlin 1985

Kommentare:

  1. Guten Morgen Mascsha,
    ick kannte Anna Kaminska bislang nicht. Aber ihre Lyrik gefällt mir. Und dann: Ich finde es genial, daß du immer die passenden Bilder dazu findest.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Danke :-)
    Nun, es hat sicher nicht jeder soviel Affinität zum slawischen Sprachraum wie ich... aber geade deswegen möchte ich auch noch einige hier eher unbekannte Dichter vorstellen. Ein Buch von A. Kamienska (da gehört noch ein Akzent auf das "N", aber ich bekomme den nicht drauf mit PC) im Orignal würde ich mir noch wünschen. - Nicht dasz ich das alles lesen könnte - es ist einfach nur der Klang dieser Sprache, der mich fasziniert.
    Liebe Grüsze Mascha

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Dein Interesse und Deinen Kommentar.

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Mir selbst werden diese Daten nicht zugänglich gemacht und ich habe darauf keinen Einflusz.
Beachte bitte auch, dasz die bisherige Funktion des Löschens des eigenen Kommentars seitens Blogger jetzt abgestellt wurde.