Freitag, 28. Mai 2010

Tausendjährige Linde

Tausendjährige Linde
hinter der Kirche in Schwanebeck
der alte Stamm längst gebrochen
hat sie ihre Äste ausgestreckt
bis auf den Boden ringsum
neue Bäume sind daraus gewachsen
sie altert und stirbt im Kreis ihrer Töchter
geschützt vor dem vorbeikommenden Wind
und mit Sonenflecken am Boden
die immer neue Muster sind






Kommentare:

  1. die sonnenflecken gefallen mir - und wie!! aber auch sonst....
    gruß von sonia

    AntwortenLöschen
  2. Es ist immer wieder atemberaubend, wie stark der Überlebenswille einer jeden Kreatur ist.
    Ich muß hier an das Wort: <und neues Leben wächst aus den Ruinen... denken.
    LG Irmi

    AntwortenLöschen