Donnerstag, 11. Januar 2018

All day long...





Often, I write all day long with white ink on white paper,
late into the night, until it is all I can do to feel the letters
curving to earth from the tip of the pen & then, I fall asleep.
Dreaming of running, or maybe driving in a car the color of water
& I wake the next day remembering nothing & I gather the stack of
paper & a pen of black on the desk in front of me & the words begin to
dance over the page like long legged insects across a still lake
& the words in white whisper behind & underneath the new day.
If there is any secret to this life I live, this is it: the
sound of what cannot be seen sings within everything that can.
& there is nothing more to it than that.

- Storypeople -

















Kommentare:

  1. Hallo Mascha!
    Ein frohes neues Jahr 2018!
    Schön das Du weiter machst !
    Deine Foto geschichten gerne schaue mir ich an , obwohl nicht immer verstehe ich was du schreibst ( mein Englisch ist noch schlimmer als Deutsch )
    Trotz dem die Bilder sprechen für sich :-)
    LG czoczo

    AntwortenLöschen
  2. Beautiful Pictures and nice Worlds.
    Happy new Year
    Susa

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbare Aufnahmen und die Philosophie im Text mag ich auch!

    AntwortenLöschen
  4. Beeindruckende und faszinierende Fotos... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das kenne ich nur zu gut, das Schreiben mit weißer Tinte auf weißem Papier in der Nacht...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Wonderful photo-story. I like all photd from first to last one.

    AntwortenLöschen
  7. A wonderfully imaginative journey - I love the images!

    AntwortenLöschen
  8. So many images and daydreams between the moment you start and the moment you finish your page

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Mascha, wunderschöne und beeindruckende Bilder zeigst du hier! Eine tolle vielseitige Serie, die alle super in SW aussehen.
    LG Esther

    AntwortenLöschen
  10. Interesting collection of photos...I love the first one...very pensive.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Dein Interesse und Deinen Kommentar.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( Klick auf den entsprechenden Button unter meinem Header ) und in der Datenschutzerklärung von Google.https://policies.google.com/privacy?hl=de

Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.

Je nach Einstellung Deines Profils bei Blogger, Google etc. könnte mir evtl. Deine emailadresse übermittelt werden. Diese wird von mir gelöscht und NICHT weitergegeben.
Wenn Du in besagtem Profil keine zu übermittelnde email-Adresse angibst, kommt Dein Kommentar als
"noreply-comment(at)blogger.com"
bei mir an.

Danke dasz Du das alles jetzt gelesen hast :)