Samstag, 27. Februar 2021

Lieber Marc Aurel

 

 
Hier ist Zebedäus.
 
Ich bin schon paar Wochen zu Besuch bei der Frau und den Kleinen,
 aber, ehrlich gesagt, hab ich mich bisher ziemlich gelangweilt.
Ich dachte, ich würde viel erleben und sie unternehmen mal etwas mit uns...
Aber nein, die Menschen waren so sehr mit ihren eigenen Sorgen 
und Krankheiten beschäftigt,
dasz sie mich doch glatt vergessen haben!
 
Ja, und dann kam auch noch der viele Schnee - 
welcher Bär mag da schon seine Pfoten vor die Tür setzen? 
- Es war wohl einfach nicht die Jahreszeit zum Reisen, seufz!

Jetzt endlich gab es ein paar Tage schönsten Frühling 
und ich hab mich im Faulenzer gesonnt 
- bin sowieso richtig faul geworden - 
während die Kleinen immer herumwuselten.

 

Mü schaut den Schneeglöckchen beim Wachsen zu


  
Brumm bewacht die Alpenveilchen... 
 

 ...und Leokadia fliegt natürlich gleich wieder auf die Wäscheleine rauf!

 

 
Und am Mittwoch war ein ganz besonderer Glückstag: 
da kamen zwei Pakete an.
Ein riesengroszes und ein Kleines.
 

Das war spannend: macht doch mal auf!
 - Gar nicht so einfach...
 

 Oh, da sind Früchte drin! Hmm lecker...und duftet so gut - 

 


...staun!
 

 
Oh, eine Granate - die werf ich ins Rathaus,
dann beginnen die Chaostage von Wernigerode!
(warum gab es die eigentlich nur in Hannover?) 

Ach Mü, das ist eine Vitaminbombe, die explodiert doch nicht,
die wird höchstens matschig vom Werfen.
Also werden wir sie lieber essen!

Ja, könnt ihr ja machen, ich will lieber Chaos
und dann lasse ich mir eben etwas anderes einfallen,
ich bin ja kreativ - - - 
 
 
 
Soo viel schönes Obst - da haben wir ja mächtig was zu schnabulieren
 
 

fangen wir doch gleich damit an!

*

 
Aber Moment mal: da war doch noch das kleine Päckchen!
Das leuchtet und blitzt wie ein kostbarer Edelstein. 

Alle beide kommen von der lieben Bloggerfreundin Astrid
- was mag wohl hier noch drin sein??? 
 
 
 
Ohh, Blau - unsrer Lieblingsfarbe!  
Erstmal eine Karte...
 
 
Und dann ein Ledertäschchen.
Das hat Astrid für unsre Menschenfrau genäht
 und schau mal: wie sauber und exakt,
sogar mit Namen bestickt und wunderschönes blaues Futter drin
- ach ist das hübsch (leider nicht unsers)!


 
Da wird die Frau ihre blauen Lapislazuli-Schmucksachen drin aufbewahren,
hat sie gesagt und sie freut sich ganz dolle.
Noch nie hatte sie einen Gegenstand mit Namen.
Sowas gibt es ja machmal in Andenkenläden auf Tassen und so.
Aber ihr Name ist da nie dabei, da schaut sie immer nach
und ist traurig...nun hat sie so ein wundervolles blaues Täschchen!


 
So, das muszten wir jetzt erzählen und teilen
und nun wünschen wir Euch allen
ein wunderschönes Frühlingswochenende.
 
Wenn es auch wieder kühler ist: laszt Euch von den Sonnenstrahlen
an der Nase kitzeln - hatschi!

Eure Leokadia, Mü, Brumm und 
 
Zebedäus.

 
Und der lieben Astrid ganz ganz herzlichen Dank.
Auch von meinem Menschen, der sich gleich einen Smoothies gemacht
und gestern eine Kokosnuss für uns aufgesägt hat
(davon vielleicht später)



Kommentare:

  1. ich wünsche eurer Menschenfrau viel Genuß beim Verzehr der schönen Früchten

    AntwortenLöschen
  2. Ich sitze hier mit einem Gesicht wie ein frisch lackiertes Honigkuchenschaukelpferd ( Redensart meiner Mutter mit K.u.K. - Wurzeln ). Da ist die Überraschung ja gelungen und hat die Richtigen getroffen! Sogar die Kokosnuss ist schon geknackt!
    Danke, dass ihr mich habt Anteilnehmen lassen am Auspacken!
    Ich hoffe, ihr habt ein sonniges Sonntagswetter!
    Herzlich
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. ...thanks, I've missed seeing them.

    AntwortenLöschen
  4. Aus den "Bärengeschichten" könnte man ein hübsches Bilderbuch machen! Ich hatte früher für die Kinder mehrere Fotobilderbücher mit der Puppe "Baski" - die waren sehr beliebt. Erstaunlich, wie weit die Narur bei euch schon ist - nach dem Schnee und Frost!
    LG Gundula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es sind schon ganz schön viele Bärengeschichten, Zebedaäus's Taufe...auch wie Leokadia ankam und wie sie ihren Schnurrbart wiederfand -
      Wir hatten den einen Tag noch geschlossene Schneedecke an schattiger Stelle, dann bis 16° und zwei Tage später dort blühende Alpenveilchen, die müssen unterm Schnee schon gelauert haben!
      LG Mascha

      Löschen
  5. Ach wie schön mal wieder in Euren Frühlingsgarten schauen zu können! Und die Alpenveilchen sind wirklich schön. Gut, dass die Ableger vom letzten Jahr hoffentlich noch den richtigen Abnehmer gefunden haben und dort Freude machen ...

    Eurer Faulenzer ist ja wie gemacht für Zebedäus :-) Es muss herrlich sein bei Euch einfach mal im Vorfrühlingsgarten zu liegen! ... Ich habe es mit Wolfgang am Wochenende gerade mal geschafft den Teich und das Umland vom Winter zu befreien, und konnte am letzten sonnig-warmen Tag einige Zeit mit Finja vor der Mauer sitzen. Aber die Bilder mit Texten sind zur Zeit leider nur auf Insta zu sehen. Und bei FB sind sie jetzt freigeschaltet, aber die Erklärungen aus Insta mag ich dort nicht auch noch schreiben. Schon blöd mit all' den Technik-Problemen :-(

    Eurer großes Paket sieht richtig gesund aus :-) Vor allem nach der langen schwierigen Zeit tun solche Vitaminbomben sicherlich gut! ... Nur Mü sei gesagt, dass das Chaos an den Chaostagen im August 1995 in Hannover gar nicht witzig war. Da wohnten wir nämlich nur ein paar Straßen weiter. Und zum Beispiel unsere damalige Lieblings-Pizzeria war damals ziemlich kaputt, da Chaos nämich auch reichlich Zerstörung für die Anwohner und Geschäfte bedeutete. Wir waren zwar nicht mittendrin, aber haben später die Verwüstung gesehen. Da sind mir 'Lost Places' wirklich lieber, die sich die Natur nach und nach zurückerobert. Das würde Mü sicherlich auch viel mehr gefallen ;-) ... Und Chaos richten auch unsere Katzen teilweise noch genug an. Ist es denn bei Merula und Murrer jetzt wieder friedlicher, wo das Wetter wieder mehr draußen sein ermöglicht?

    Flo und Krümel genießen eben den nebligen Morgen, Finja liegt unter der jetzt wieder wärmenden Heizung und ich genieße den stillen Morgen und schaue mir jetzt noch einmal Euren sonnigen Garten an!
    Ganz liebe Sonntagsgrüße schickt Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nebliger Morgen...ach ja, den hätte ich auch gerne mal! Hier ist Blauhimmel, Merula ist müde von der Nacht und pennt jetzt, Murrer wurde erfolgreich vertrieben, das ging aber nicht ohne Kampf ab.
      Jaja, Mü piekst die Frühlingsenergie und ihre Chaosideen haben noch ein Nachspiel (davon später). Ich las nur in der Punkzeitschrift ZAK (gibts schon lange nicht mehr) über die Chaostage und bin wirklich froh, dort nicht gewesen zu sein.
      Habe dieser Tage Vollzeitjob im Garten gehabt: Knöterich entfernen, Hecke schneiden etc. Das ist natürlich meinem Tennis-Ellenbogen gar nicht gut bekommen und die Schmerzen sind wieder schlimm. Aber da sowas erfahrungsgemäsz viele Monate andauert...war Abwarten dann auch keine Lösung.
      Einen wunderschönen Sonntag wünscht Euch
      Mascha

      Löschen

Ich freue mich sehr über Dein Interesse und Deinen Kommentar.

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.