Montag, 19. August 2013

Mascha mixt montags - No. 10 -



Gothic läszt grüszen...

Ich habe nie der schwarzen Szene angehört... im pubertären Alter lebte ich ganz brav und abgeschottet von allen dekandenten Einflüssen in der DDR...
Aber dem Charme einiger schwarzromantischer Bands der Neunziger bin ich nach der Wende (sprich: Horizonterweiterung) dann doch erlegen und ich höre diese Musik gelegentlich heute noch. Die von damals wohlgemerkt, nicht die jetzigen metallastigen oder futurepopverseuchten Clubhits.

Und manchmal ist mir nach Schwarzromantik und dann kommt mir das in der Kleiderkammer gefundene Samtkleid gerade recht. Läszt sich doch damit der knallig pinkfarbene Rock gut verwenden, welcher mir ohne Überkleid einfach zu viel Farbe ist.
Ein paar schwarze Schmuckstücke finden sich auch und ein Sonnenschirm, der seine Funktion nur ungenügend erfüllt.
Aber schön (kitschig) ist er ja.
Und um das Klischee gründlich zu bedienen, haben wir die Fotos auf dem Friedhof gemacht.
Wobei ich den nötigen Ernst ein wenig vermissen liesz.
Mein liebster  Fotograf faselte etwas von aufzuklebenden Kristalltränen.
Die fehlen mir noch - - - ;-)


Greetings from Gothic

I was never a member of the black scene ... in pubertal age I lived behaved and cut off from all "decadent influences" in the GDR ...
But the charm of some black romantic bands of the nineties, I'm after the turn (pronounced broadening horizons) but then succumbed and I still occasionally listen to this music. Of the time mind you, not the current heavy metal or futurepop club hits.

And sometimes me is to black romance and then I find that velvet dress found in the charity depot just right. With this I can use the gaudy pink skirt well, which is my dress without too much color.
A pair of black jewelry can also be found and a parasol, which fulfills its function inadequately.
But nice (cheesy) he is.
And to thoroughly use the cliche, we have the pictures taken at the cemetery.
Although I had some fun.
My favorite photographer said something of stick-on crystal tears.
The missing me yet --- ;-)













Soundtrack: O Quam Tristis „Funérailles des Petits Enfants“

Geteilt mit  MIXIT!

Kommentare:

  1. Guten Morgen Mascha,

    du trägst den Rock und das Kleid wirklich sehr gut. Und die Bilder sind wieder...wow. Das drittletzte Bild mit der Frau hat eine besondere Austrahlung.

    Hab einen guten Wochenstart.
    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Julia!
      Ja, diesen figurinen Grabstein mag ich auch ganz besonders - ich "besuche" ihn fast jedes Mal, wenn ich auf unserm Friedhof bin.
      Euch auch eine gute neue Woche (mein Miez hat gerade Langeweile und steigt mir über die Tastatur, ich werd gleich hier aufstehn müssen - )
      Mascha

      Löschen
  2. na bei dir gehts momentan ja mystisch zu;) aber schön und sagenhaft finde ich deine inszenierungen, liebe mascha:) danke für diesen außergewöhnlichen mix!
    liebst birgit

    AntwortenLöschen
  3. The black velvet is simply gorgeous, Maschas. Thanks for sharing with Visible Monday!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Mascha,

    das ist ja mal ein außergewöhnliches Outfit!
    Toll und fantasievoll fotografiert!
    Der Schmuck ist ja SUPER-schön! :)

    Liebe Grüße
    Dana
    http://danalovesfashionandmusic.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Mascha,
    Was für ein überraschender Auftritt. Zuerst das melacholische Burgfräulein, wie es schwarzgewandet durch den dunkelen Forst wandelt und dann mit einemal ein farbenfrohes gute Laune Outfit, in dem es sich ausgelassen tanzen lässt. Das Kleid ist wunderschön und ebenso der Silberschmuck dazu.
    Lieben Gruss von Sabine

    AntwortenLöschen
  6. My dear Mscha what un honour, ahhhhhhhhhhhhhh
    You are AMAZINGGGGGGGGGGGGG
    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    AntwortenLöschen
  7. You did a good job, right to the point I mean gothic.

    AntwortenLöschen