Samstag, 22. November 2014

It was once a factory...



Sugar factory in Wegeleben, Saxony-Anhalt, Germany
Was torn down a few years ago, photo from my archive.

Kommentare:

  1. Gorgeous tones and colours and lighting on these old walls.

    AntwortenLöschen
  2. I love the textures and character of old buildings.

    AntwortenLöschen
  3. The state of decay makes an interesting photo

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag alte Fabikgebäude mit ihrem morbiden Charme.
    Danke für den Link, ich schätze, das könnte so ungefähr zutreffen. ;-)

    LG, Katja

    AntwortenLöschen
  5. I wonder what kind of factory it was? A great capture, it looks like it's more than a one story factory.

    AntwortenLöschen
  6. What a stunning photo of a beautiful building that's fallen into disrepair. I love the uncovered brickwork.

    AntwortenLöschen
  7. That's such an interesting shot - love all the different textures and the lighting.

    AntwortenLöschen
  8. Lovely mix of textures and lines. Amazing photo as always =) #mysundayphoto

    AntwortenLöschen
  9. The light really makes the image!!! If it had not been a sunny day, the photo would be so blah!

    AntwortenLöschen
  10. Love this, I bet it was full of history

    Thank you for linking up

    AntwortenLöschen
  11. Very poetic ... wonderful capture and how sad that it was torn down. You certainly have an eye for beauty.

    Andrea @ From The Sol

    AntwortenLöschen
  12. Old buildings are a good subject for photographers. Nice picture!

    AntwortenLöschen
  13. I remember when factories had skylights like this. Tom The Backroads Traveller

    AntwortenLöschen
  14. How sad they let the sugar turn to rubbish.

    AntwortenLöschen
  15. Definitely interesting, and sad too :(
    I'm glad you caught this shot while there was still something left to catch! It really is fascinating to see the bare bones of an old building.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Dein Interesse und Deinen Kommentar.

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Mir selbst werden diese Daten nicht zugänglich gemacht und ich habe darauf keinen Einflusz.
Beachte bitte auch, dasz die bisherige Funktion des Löschens des eigenen Kommentars seitens Blogger jetzt abgestellt wurde.